Aktuelles

Oelmaier Montage

In neue Wellenlötanlage investiert

Um den stetig höher werdenden Anforderungen an Lötverbindungen insbesondere bei Baugruppen der Leistungselektronik gerecht zu werden,
haben wir in eine neue Wellenlötanlage der Firma Kirsten investiert.

Mit der Kirsten Hohlwellenanlage bieten sich im Vergleich zu einer herkömmlichen Voll-Doppelwelle Vorteile, die bei der Verarbeitung von
Leistungselektronik Baugruppen einen hohen Stellenwert besitzen. Die schnelle dynamische Welle mit
Fließgeschwindigkeiten von 0,8 m/s umströmt alle Bauteile optimal mit einer geringen Wärmebelastung,
ohne sensitive Bauteile thermisch zu schädigen. Somit sind Selektiv-Lötaufgaben auch über die Wellenlötanlage zu bewältigen.
Zudem wird ein höherer Lotdurchstieg an den THT-Bauteilen erreicht, die in den hochbeanspruchten Baugruppen eingesetzt werden.